Nicht erst seit der Covid-19-Pandemie nehmen Dynamik, Schnelligkeit und damit Unberechenbarkeit in unserer Welt stetig zu. Sie sind Folge von Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Ambiguität – prägnant zusammengefasst unter dem Kunstwort VUKA aus den 1980er Jahren.

Das Verständnis über diese Phänomene und die Überprüfung bisheriger Erfolgsmodelle und Strategien wird immer wichtiger. Es geht darum, Erfahrungen und Denkweisen bezüglich ihrer VUKA-Tauglichkeit zu hinterfragen, um passende Herangehensweisen für Menschen, Teams und Organisationen auf den Weg zu bringen.

Das interaktive Meetup mit den VUKAteristas Waltraud Gläser, Patrizia Tonin, Stefan Kermas und Ingo Kraus lädt dazu ein, aus unterschiedlichen Perspektiven auf die Bedeutung, Ausprägung und Wirkung von VUKA zu schauen. Der Austausch vermittelt Impulse, Ideen und Ansätze für eine erfolgreiche Navigation unter den Bedingungen und Konsequenzen von VUKA.

Unser Meetup ist nach wie vor eine Onlineveranstaltung. Bitte nutzt den Anmeldelink, um euch für die Teilnahme zu registrieren:

Anmeldung
Teile diesen Beitrag!